Aktuelles
30. September 2019
Lingen ist Vorbild für „Mehr Inklusion für Alle"

Es begann vor vielen Jahren mit engagierten Eltern und einer Vision von Christophorus-Werk-Geschäftsführer Georg Kruse. Seine klare Aussage: „Wir werden keinen neuen Behinderten-Sportverein gründen“. Das war der Startschuss der Initiative „LinaS“ des Christophorus-Werkes Lingen e.V. und für das Engagement einer ganzen Region.


24. September 2019
KinderHabenRechtePreis 2019: Christophorus-Werk•Kinder- und Jugendhilfe eine der Preisträgerinnen

Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann und Kinderschutzbund verleihen den Niedersächsischen KinderHabenRechtePreis 2019: 9000 Euro für Initiativen in Niedersachsen, die sich für Kinderrechte stark machen am Weltkindertag


19. September 2019
Grundlehrgang zum Umgang mit der Motorsäge

Die BES•SER GmbH bietet einen Grundlehrgang "Motorsäge" für Privatpersonen an. Angesprochen sind nicht nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Christophorus-Werkes Lingen e.


18. September 2019
Feierliche Einweihung des neuen Gebäudes der Mosaik-Schule: Christophorus-Werk dankbar für Unterstützung und vertrauensvolle Zusammenarbeit

Schon seit Beginn des neuen Schuljahres lernen Schüler der 8., 9. und 12. Klassen der Mosaik-Schule in ihrem neuen „Haus 6". Am vergangenen Donnerstag wurde das Gebäude auf dem Gelände des Christophorus-Werkes nun feierlich eingeweiht. Matthias Hartwig, stellvertretender Vorsitzender des Christophorus-Werkes Lingen e.V., hieß die Schülerinnen und Schüler sowie alle Gäste herzlich willkommen.


11. September 2019
„Wenn erst mal alles anders ist“: Aktion Mensch bringt neuen Ratgeber für Eltern von Kindern mit Behinderung oder chronischer Erkrankung heraus

• Gebündelte Informationen für Eltern von Kindern mit Behinderung oder chronischer Erkrankung als kostenlose Broschüre erhältlich.
• Der Ratgeber schließt eine Marktlücke, ein vergleichbares Angebot ist zurzeit nicht erhältlich.
• Zugehörige Online-Plattform ergänzt Informationen mit Materialien auch zum Download.


Startseite > Aktuelles > Wunschbaum-Aktion: Hörgeräte Vehr erfüllt Weihnachtswünsche

Aktuelles

Wunschbaum-Aktion: Hörgeräte Vehr erfüllt Weihnachtswünsche

Edeltraud Vehr und Jannik Vehr übergeben die Geschenke aus der Wunschbaum-Aktion an Christian Knüver, Leiter des Ambulanten Dienstes in der Kinder- und Jugendhilfe, und Mitarbeiterin Jette Seifert .Weihnachten: Familie, Zusammensein, Schenken und beschenkt werden. Nicht allen Menschen wird dieses Privileg zuteil. Manchen Familien ist es nicht möglich, die Wünsche ihrer Kinder zu erfüllen.

Die Kinder- und Jugendhilfe des Christophorus-Werkes betreut Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen. Familien erhalten Unterstützung und Beratung; manche Kinder und Jugendliche werden in Wohngruppen betreut.

Um diesen Kindern zu Weihnachten eine Freude zu bereiten, haben Edeltraud Vehr, Inhaberin von Hörgeräte Vehr, und Sohn Jannik Vehr eine Wunschbaum-Aktion durchgeführt. Die Kinder durften ihre Wünsche aufschreiben und an den Weihnachtsbaum im Geschäft hängen. Insgesamt 32 Wunschkarten schmückten den Baum – und alle Wünsche wurden erfüllt.

„Die Aktion wurde sehr gut angenommen“, sagt Edeltraud Vehr. „Viele Menschen aus Lingen und der Region waren begeistert und haben mit Freude die Wünsche der Kinder erfüllt.“

„Gutes tun – generationsübergreifend und regional. Da beteiligen die Menschen sich gern“, so Jannik Vehr weiter. Beide haben auch selbst einen Weihnachtswunsch erfüllt.

Die Wünsche reichten von Schal und Mütze über Lego und Spielzeugautos bis hin zu Bluetooth-Kopfhörern. Am vergangenen Donnerstag nahmen Christian Knüver, Leiter des Ambulanten Dienstes in der Kinder- und Jugendhilfe, und Mitarbeiterin Jette Seifert die hübsch verpackten Geschenke entgegen. Diese überbringen beide rund um die Weihnachtsfeiertage in die von der Kinder- und Jugendhilfe ambulant betreuten Familien. Jannik Vehr lässt es sich nicht nehmen, selbst einige Päckchen in die Wohngruppen der Kinder- und Jugendhilfe im Gauerbach und in Bramsche zu bringen.

„Nächstes Jahr soll es diese Aktion wieder geben“, so Edeltraud Vehr. „Und dann auch in weiteren Filialen!“