Aktuelles
26. November 2020
Mitmachen, Spaß haben, fit bleiben – mit dem digitalen InduS-Sport-Adventskalender

Das gemeinsame Sporttreiben in Vereinen und Gruppen ist zurzeit nicht möglich. Dennoch ist ausreichend Bewegung wichtig. Dazu haben sich die Initiatoren des Projektes InduS (Inklusion durch Sport im Emsland) etwas einfallen lassen: Den digitalen Sport-Adventskalender.


24. November 2020
Der Vielfalter-Kalender: Helge Sonnenberg im Interview mit der Ems-Vechte-Welle

Der „(an)sprechende Kalender" ist Terminkalender, Tagebuch und Lesehilfe in einem. METACOM©-Symbole schaffen Orientierung, Aufkleber visualisieren Ereignisse, der Vorlesestift „AnyBook-Reader©“ spricht Texte.

Was er alles kann und für wen er gemacht ist, das erklärt der Experte für „Gelingende Kommunikation" im Christophorus-Werk, Helge Sonnenberg, im Interview mit der Ems-Vechte-Welle.


19. November 2020
Für bessere Arbeitsbedingungen in der Sozialwirtschaft

Die Initiative „Mehr wert als ein Danke“ übergibt 53.000 Unterschriften an den Petitionsausschuss des Bundestages


11. November 2020
Online-Umfrage zu „Lingen liefert"

Lingen liefert" ist eine Gemeinschaftsaktion der Lingener Innenstadtgeschäfte.


10. November 2020
1. Digitale Bildungskonferenz 2020: „Sprache und ihre Vielfalt

Am 1. Dezember 2020 findet die 1. Digitale Bildungskonferenz 2020 mit dem Themenschwerpunkt "Sprache und ihre Vielfalt" im Windthorst-Gymnasium in Meppen statt.


Startseite > Aktuelles > Mit "exzellent"-Preis ausgezeichnet

Aktuelles

Mit "exzellent"-Preis ausgezeichnet

Die Werkstätten der Region Süd-West Niedersachsen, zu denen auch die Werkstatt des Christophorus-Werkes gehört, haben seit 2013 mit einer inklusiven Projektgruppe Standards für die Arbeit der Werkstatträte entwickelt. Die Projektgruppe besteht dabei aus Werkstatträten, Vertrauenspersonen und Werkstattleitungen. Mit einer Selbstverpflichtungserklärung haben sich die Träger der Werkstätten zur Einführung bereit erklärt. Somit wurde weit vor der Umsetzung des BTHG ein innovatives Instrument entwickelt, das die Arbeit der Werkstatträte wesentlich befördert und verbessert hat.

Die „exzellent“-Preis-Jury lobt den ganzheitlichen Ansatz, der neben Befähigung und Beteiligung der Werkstatträte auch ein „Audit“ vorsieht, bei dem die Werkstatträte zusammen mit der Werkstattleitung prüfen, wie gut die Rechte umgesetzt werden.

Der „exzellent“-Preis Bildung zeichnet Projekte rund um den Bereich der beruflichen Bildung und Qualifizierung aus. Diese sind nicht auf den Berufsbildungsbereich beschränkt, sondern umfassen auch Maßnahmen aus dem Arbeitsbereich, die fachliche Qualifizierung und persönliche Weiterentwicklung im beruflichen Kontext ermöglichen.