Kleines Fest bringt große Spende | Christophorus-Werk Lingen
Aktuelles
16. August 2018
"Weiter lernen, bis alle Finger gleich lang sind"

Das Berufsbildungswerk Lingen verabschiedete seine Absolventinnen und Absolventen.


15. August 2018
Einladung zum 4. Fairen Frühstück

Am 1. September 2018 findet das 4. Faire Frühstück statt. Dazu laden die Katholische Frauengemeinschaft Deutschland (kfd), der Weltladen Lingen e. V. und die Stadt Lingen ein.


14. August 2018
Spatenstich für Kitaneubau in Spelle

Am 10. August legten Vertreter des Christophorus-Werkes und der Samtgemeinde Spelle gemeinsam Hand an die Spaten an.


09. August 2018
Neues Angebot der Kinder- und Jugendhilfe

Die Christophorus-Werk•Kinder- und Jugendhilfe GmbH hat ein weiteres ambulantes Hilfsangebot gestartet.


03. August 2018
Bundestagsabgeordneter Jens Beeck im Christophorus-Werk

Am 31. Juli kam Jens Beeck als Bundestagsabgeordneter und Teilhabebeauftragter der FDP-Bundestagsfraktion zu einem Antrittsbesuch ins Christophorus-Werk.


Startseite > Aktuelles > Kleines Fest bringt große Spende

Aktuelles

Kleines Fest bringt große Spende

Vergangenen Sommer richtete das Christophorus-Werk Lingen e. V. (CWL) gemeinsam mit dem Rotary Club und dem Lions Club Lingen das „Kleine Fest der großen Hilfe“ aus. Zahlreiche Gäste aus Politik, Kirche und Wirtschaft aus Lingen und dem Landkreis Emsland genossen neben Musik, Grillbuffet und Darbietungen des Theaterpädagogischen Zentrums Lingen vor allem gute Gespräche an einem stimmungsvollen Abend.

Spendenaufruf: Mehr Mobilität für Menschen mit Behinderung

Die Gäste folgten jedoch nicht nur der Einladung, sondern auch dem Spendenaufruf der Veranstalter für das Projekt des Christophorus-Werkes „Mit Mobilität in den Arbeitsmarkt“. Dadurch möchte das CWL Menschen mit Behinderung beim Führerscheinerwerb oder durch das Ausleihen von Fahrzeugen dabei unterstützen, eine Anstellung auf dem Arbeitsmarkt zu erreichen. Ohne Führerschein, ohne eigenes Fahrzeug und ohne ausgebauten öffentlichen Nahverkehr stellt dies für einen Großteil der jährlich rund 300 jungen Menschen im Berufsbildungswerk, ihre Ausbilder und die Werkstattbeschäftigten eine echte Herausforderung dar. Mobil zu sein, ist eine der wichtigsten Anforderungen in der Arbeitswelt des ländlichen Raumes.

Knapp 5.500 Euro sind dafür zusammengekommen. Gemeinsam überreichten Bernd Wehming (Präsident des Rotary Clubs Lingen) und Chris Hofschröer (Vizepräsident des Lions Clubs Lingener Land) symbolisch einen Scheck an Mitglieder der Teilnehmervertretung des Berufsbildungswerkes und CWL-Geschäftsführer Georg Kruse.

Wiederholung des Festes in Aussicht

Kruse sagte: „Die Summe, die abzüglich der Ausgaben noch übrig blieb, hat uns sehr überrascht und gefreut. Ebenfalls haben wir uns darüber gefreut, dass rund 230 Gäste unserer Einladung gefolgt sind.“ Lions-Vizepräsident Hofschröer ergänzte: „Dass die Bilanz so erfreulich hoch ausfiel, ist auch dem ehrenamtlichen Einsatz der Jugendorganisationen beider Clubs zu verdanken. Es gab in beiden Clubs den Wunsch, möglichst viel für den guten Zweck beizutragen.“ Rotary-Präsident Wehming fasste zusammen: „Das Fest hatte eine so wunderbare Atmosphäre, dass wir es als sehr gelungen bewerten können. Das werden wir ganz sicher wiederholen.“

Bei den künftigen Festen soll das Geld weiteren gemeinnützigen Zwecken zugutekommen, sind sich die Veranstalter einig.