Aktuelles
13. Februar 2019
Projekt „Gelingende Kommunikation“ gestartet

Süd-West-Niedersachsen auf dem Weg zur inklusiven Gesellschaft – Christophorus-Werk Lingen als kompetenter Ansprechpartner für gelingende Kommunikation


11. Februar 2019
POL-EL: Lingen - Neues Gewalt-Präventionsprojekt vorgestellt

Gemeinsam mit Vertretern des Lingener Präventionsrates, der Beratungsstelle LOGO, des SKM, des Jugendschutzes und der Lingener Polizei stellte Christoph Rickels am vergangenen Mittwoch Abend das Gewaltpräventions-Projekt „First Togetherness“ in den Räumen des Christophorus-Werkes vor.


28. Dezember 2018
Wunschbaum-Aktion: Hörgeräte Vehr erfüllt Weihnachtswünsche

Reichlich Geschenke haben sich unter dem Weihnachtsbaum des Geschäfts in der Lingener Mühlentorstraße gesammelt: Große Beteiligung an der Wunschbaum-Aktion von Hörgeräte Vehr für die Kinder der Kinder- und Jugendhilfe des Christophorus-Werkes.


17. Dezember 2018
"Lingen liefert": Christophorus-Werk übernimmt Auslieferungsservice für die Lingener Innenstadt

Einkaufen und entspannt weiterbummeln, ohne schwere Taschen und Tüten: „Lingen liefert“ macht es möglich. Kunden aus Lingen und Umgebung können sich ihre Einkäufe jetzt einfach nach Hause bringen lassen.


14. Dezember 2018
Das Lädchen bietet 20% Rabatt auf alle Weihnachtsartikel

Weihnachtsstoffbeutel und Brotkörbe


Startseite > Aktuelles > IHK-Vertreter zu Gast im Berufsbildungswerk

Aktuelles

IHK-Vertreter zu Gast im Berufsbildungswerk

Vergangene Woche waren zwei Vertreter der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim im Berufsbildungswerk Lingen (BBW) zu Gast: Eckhard Lammers, seit September 2017 neuer Stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK, und Rolf Ender, Sachgebietsleiter Berufsausbildung, verschafften sich vor Ort einen Eindruck von der Arbeit im BBW.

Angebote für Ausbildung und Arbeit entwickeln sich ständig weiter

Klaus van Kampen, Bereichsleiter Berufliche Bildung und Arbeit sowie Andreas Gaida als Ausbildungsleiter im BBW begleiteten die Gäste. Bei ausführlichen Gesprächen und einem gemeinsamen Rundgang lernten Vertreter beider Institutionen einander kennen. Denn die Angebote für Arbeit und Ausbildung, die das Christophorus-Werk für Menschen mit Behinderung vorhält, entwickeln sich gemäß den sich wandelnden Strukturen und Bedingungen ständig weiter. Und qualifizierte Kräfte werden auf dem Arbeitsmarkt gesucht.

Deshalb sind enge Kontakte zur IHK besonders wichtig.

Zukunftspläne für weitere Ausbildungsberufe

Ein Thema des Treffens: die Fachpraktikerausbildung für Menschen mit Behinderungen, wie sie das BBW seit vielen Jahren anbietet. Möglicherweise lässt sich die Fachpraktikerausbildung aber auch auf andere Berufsfelder ausdehnen,die unter jungen Menschen gefragt sind: z. B. auf die Arbeitsfelder Elektro und IT.

Ausbildungsleiter Andreas Gaida stellte Lammers und Ender zudem seine Nachfolgerin, Svenja Schniedergers, vor.

Auf dem konstruktiven und informativen Treffen soll eine gute weitere Zusammenarbeit fußen, waren sich alle Parteien zum Abschied einig.

 

Foto: Christophorus-Werk Lingen e. V.