Aktuelles
06. November 2018
CWl jetzt auch in Freren

Seit Oktober bietet das Christophorus-Werk vor Ort Beratung zu vielen ambulanten Angeboten.


25. Oktober 2018
Adventsflohmarkt im Christophorus-Werk

Der Förderverein der Mosaik-Schule e. V. veranstaltet auch in diesem Jahr wieder den beliebten Adventsflohmarkt.


25. Oktober 2018
Neue Motorsägenkurse für Privatpersonen

Für alle, die fit im Umgang mit der Motorsäge werden wollen, bietet unser inklusiver Garten-Landschaftsbau-Betrieb BES•SER in Schuss einen Grundlehrgang "Motorsäge" für Privatpersonen an.


19. Oktober 2018
Junge Union zu Gast im CWL

Im Gespräch mit Christophorus-Werk Geschäftsführer Georg Kruse erfuhren die jungen Mitglieder viel über Inklusion früher, heute und morgen.


15. Oktober 2018
Klimaschutz dank neuer Beleuchtung

Mehrere Tausend Tonnen CO² spart das Christophorus-Werk ein, seitdem die Innenbeleuchtung an verschiedenen Standorten des Christophorus-Werkes erneuert wurde. Diese Maßnahmen fanden in der Mosaik-S


Startseite > Aktuelles > CWL-Jugendhilfe weiht neue Wohngruppe in Nordhorn ein

Aktuelles

CWL-Jugendhilfe weiht neue Wohngruppe in Nordhorn ein

Die Christophorus-Werk•Kinder- und Jugendhilfe GmbH hat am 25. Januar ihre zweite Wohngruppe für Kinder und Jugendliche in Nordhorn offiziell eingeweiht. Der Einladung folgten neben Bürgermeister Thomas Berling und der stellvertretenden Landrätin Helena Hoon weitere Vertreterinnen und Vertreter von Landkreis, Jugendamt, Kirche, Schule und Klinik.

Gutes Netzwerk in Nordhorn und Umgebung

Die neu eröffnete ist die achte Wohngruppe der Jugendhilfeeinrichtung. Diese existierte bis Ende 2017 unter dem Namen Werkstatt für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe GmbH. Georg Kruse, Geschäftsführer des Christophorus-Werkes Lingen e. V., dankte allen Anwesenden dafür, dass die Jugendhilfe in Nordhorn so gut aufgenommen wurde: „Ein weitreichendes Netzwerk und eine gute Zusammenarbeit sind für unsere Arbeit immens wichtig“, betonte er. Mit der in Nordhorn agierenden Lebenshilfe arbeite man gut zusammen, so Kruse.

Nordhorns Bürgermeister Thomas Berling hieß das pädagogische Team der neuen WG herzlich willkommen: „Ich hoffe, dass Sie und Ihre jungen Klientinnen und Klienten sich in Nordhorn wohlfühlen werden. Die Stadt hat viel zu bieten – nicht nur an Sportangeboten, was vielleicht für manche Jugendliche besonders interessant ist.“

Neue WG bereits voll belegt

Klazina Hartholt, Leiterin der Christophorus-Werk•Kinder- und Jugendhilfe GmbH, erläuterte den Gästen die Schwerpunkte ihrer Arbeit: „Wir möchten den Kindern und Jugendlichen einen Ort bieten, an dem sie sich sicher und geborgen fühlen“, sagte sie. „Stellvertretend für die Eltern führen wir dabei auch die notwendige erzieherische Auseinandersetzung mit den uns anvertrauten jungen Menschen. Gleichermaßen blicken wir mit ihnen auf ihre Stärken und Fähigkeiten und unterstützen sie in lebenspraktischen Dingen.“

Die neue WG steht acht Kindern und Jugendlichen zur Verfügung, die nicht mehr zuhause leben können oder wollen oder die keine Familie mehr haben. Zurzeit ist sie voll belegt: Der jüngste Bewohner ist elf, der älteste 17 Jahre alt. Alle haben jeweils ein eigenes Zimmer und nutzen gemeinschaftlich Bäder, Wohnzimmer und Küchen.

Pädagogische Unterstützung rund um die Uhr

Fünf pädagogische Vollzeitkräfte kümmern sich im Schichtdienst rund um die Uhr um die Jugendlichen. Auch in der Nachbarschaft sei man angekommen: „Wir haben alle eingeladen, sich das renovierte Haus anzusehen und uns Mitarbeitende kennenzulernen“, sagt Koch. „Über unsere Arbeit, die wir in dieser WG leisten wollen, haben wir offen gesprochen. Und wir sind froh, dass wir auf viel Akzeptanz und Interesse gestoßen sind.“

Bei einer anschließenden Führung durch das Haus konnten sich die Gäste selbst ein Bild von der neuen WG machen und mit den pädagogischen Mitarbeitenden ins Gespräch kommen.

Gruppenbild mit: Bürgermeister Thomas Berling, Stv. Landrätin Helena Hoon, Pfarrer Ulrich Högemann, Georg Kruse und Stefan Kerk (Geschäftsführer des Christophorus-Werkes), Klazina Hartholt (Leiterin Christophorus-Werk•Kinder- und Jugendhilfe GmbH), Marc Hülsmann und Stfean Robben (beide Abteilungsleiter Christophorus-Werk•Kinder- und Jugendhilfe GmbH), Gunda Gülker-Alsmeier (Landkreis Grafschaft Bentheim, Fachbereichsleiterin Familie und Bildung), Franz Hüer Jugendamt Stadt Lingen), Hein Barlage (Bereichsleiter Jugendamt Nordhorn), Günter Liedtke (Architekturbüro Liedtke+Lorenz), Thomas Eule (Leiter Oberschule Deegfeld), Maria Krümpel-Mees (Euregio Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie), Team der neuen Jugendhilfe WG