Aktuelles
16. Juni 2020
Die "Neue Normalität" in der Corona-Krise – Werkstätten des Lingener Christophorus-Werkes geben Arbeit und Halt

Ein Artikel von Thomas Pertz (NOZ)

Hier lesen.


02. Juni 2020
Erfolgreiche Ausbildung ist Schlüssel für berufliche Teilhabe

Zum Deutschen Diversity-Tag am 26. Mai hat das Statistische Bundesamt Zahlen zur Beschäftigung von Menschen mit Behinderung veröffentlicht: In 2017 war der Anteil der Berufstätigen und Arbeitssuchenden unter den Menschen mit Behinderung nicht einmal halb so hoch (30 %) wie unter den Menschen ohne Behinderung (65 %). Mehr denn je gilt also: Eine gute Ausbildung ist der Schlüssel für berufliche Teilhabe. Das belegen auch die aktuellen Zahlen des BBW Lingen.


25. Mai 2020
Bundestagsabgeordneter Jens Beeck besucht BBW Lingen

Auf Initiative der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW) besuchte am vergangenen Montag der FDP-Bundestagsabgeordnete Jens Beeck das Berufsbildungswerk Lingen (BBW).
Bei einer Besichtigung der Räumlichkeiten konnte der Lingener Politiker einen Eindruck gewinnen, wie die Hygienemaßnahmen vor Ort umgesetzt werden. Auf den Fluren beispielsweise sind Laufwege markiert, die den Auszubildenden helfen, die Mindestabstände stets einzuhalten.


07. Mai 2020
ALLE IM BLICK? – Online-Diskussion per 'ZOOM'

Die 'Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit' veranstaltet am Montag, dem 11. Mai 2020 um 19 Uhr eine Online-Diskussion zum Thema „Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Menschen mit Behinderungen und Herausforderungen für Politik und Gesellschaft".


05. Mai 2020
Kampagne „Arbeiten mit und für Menschen – mehr wert als ein Danke“

Das Christophorus-Werk unterstützt Initiative und Petition für ein besseres Sozial-, Pflege- und Gesundheitswesen. Unterstützen auch Sie mit Ihrer Unterschrift!


Startseite > Aktuelles > Citylauf: BBW-Team erfolgreich an den Start gegangen

Aktuelles

Citylauf: BBW-Team erfolgreich an den Start gegangen

Am Sonntag, den 21. Mai, wurde zum 28. Mal der Citylauf in der Lingener Innenstadt ausgetragen. Das Berufsbildungswerk beteiligte sich mit dem Team „Road Runner“ an dem sportlichen Event. In den vergangenen sechs Wochen bereiteten sich die Rehabilitanden unter der Anleitung der pädagogischen Mitarbeiterin Tanja Freese auf den Staffellauf vor. Im Vordergrund des Trainings standen dabei Spaß an der Bewegung und das sportliche Teamerlebnis. Am Tage des Rennens gaben die fünf Staffelläufer sowohl einzeln, als auch im Team alles und zeigten sich mit der Leistung ihrer ersten Teilnahme zufrieden. Zehn Kilometer in einer Zeit von 53:22 Minuten zu laufen und sich damit als Hobbyläufer bzw. Anfänger im unteren Mittelfeld zu platzieren, kann sich als Ergebnis sehen lassen. Alles in allem eine tolle Leistung, zu der wir den Jugendlichen gratulieren!