• Schleifenwerkstatt
  • Berufsvorbereitung und Ausbildung
  • Frühförderung
  • Entwicklungsberatung
Aktuelles
08. Oktober 2021
Stellenausschreibung der „Vielfalter“ für eine Geschäftsführung (w/m/d) in Teilzeit


06. Oktober 2021
Emsland bewirbt sich für Special Olympics World Games 2023

Lingen, Meppen und Papenburg möchten Gastgeber werden


06. Oktober 2021
Mitmachen beim InduS-Sport-Adventskalender

Nach dem Erfolg im letzten Jahr plant das Projekt „Indus“ auch für dieses Jahr wieder einen digitalen InduS-Sport-Adventskalender.


06. Oktober 2021
Corona-Regeln Land Niedersachsen – erklärt in einfacher Sprache

Die „Vielfalter – Experten für Teilhabe“ haben die aktuell geltenden Corona-Regeln des Landes Niedersachsen in einfache Sprache übersetzt.


29. September 2021
Sozialminister Karl-Josef Laumann besucht Christophorus-Werk in Schapen

Landesminister für Arbeit, Soziales und Gesundheit sieht große Herausforderungen


Startseite > Aktuelles

Aktuelles

Wir sind eine regionale Unternehmensinitiative und verfügen über hohe fachliche und unternehmerische Kompetenz in der Förderung und Assistenz von Menschen mit Beeinträchtigung. Dabei sind wir Motor für Inklusion und ebnen Menschen mit Beeinträchtigung den Weg zu einer selbstbestimmten Teilhabe am Leben in der Gesellschaft. Gerade auch vor dem Hintergrund der sich ändernden gesetzlichen Rahmenbedingungen stellen wir uns hierzu neu auf. Für die Begleitung und Umsetzung dieses Veränderungsprozesses so wie der Etablierung der Gesellschaft suchen wir zum 01.01.2022 eine

Geschäftsführung (m/w/d) in Teilzeit (bis zu 20 Wo.-Std.)

(Ein Aufbau des Stundenkontingents ist sukzessive denkbar)

Ihre Aufgaben:

  • Operationalisierung der strategischen Ziele und Handlungsfelder
  • Steuerung und Koordination von Projekte
  • Begleitung der verantwortlichen Mitarbeiter*innen und Fachleute der beteiligten Unternehmen zur inhaltlichen Weiterentwicklung
  • Abstimmung mit der  Gesellschafterversammlung
  • Organisation von Fortbildungen und Qualifizierungsmaßnahmen

Erwartungen:

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung , Dienstleistungs- oder Sozialmanagement oder Pädagogik oder Sozialpädagogik oder eine vergleichbare Qualifikation mit mehrjähriger Leitungserfahrung
  • Engagement und Eigeninitiative
  • Sicherheit in der Steuerung und Koordination von Projekten
  • Kommunikationsstärke
  • Organisationsgeschick

Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle Aufgabe, einen kollegialen, vertrauensvollen und wertschätzenden Umgang sowie Freiräume für eigene Ideen in einem innovativen Umfeld.

Wir erwarten von allen Bewerber/-innen Einfühlungsvermögen und eine achtende Grundhaltung im Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigung.

Schwerbehinderte Bewerber/ -innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen an den Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung,

Herrn Stefan Sukop, Kellerdamm 7, 26169 Altenoythe
oder per E-Mail an: stefan.sukop@caritas-altenoythe.de

 

Im Juni 2023 finden in Berlin die Special Olympics World Games für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung statt. Anlässlich dieser weltweit größten inklusiven Sportveranstaltung haben die Organisatoren der Weltspiele die Aktion bzw. das Projekt „170 Nationen – 170 inklusive Kommunen“ gestartet. Ganz Deutschland soll im Vorfeld der Spiele vom 11. bis 14. Juni 2023 Gastgeber der teilnehmenden Nationen sein. Es werden Kommunen in Deutschland gesucht und nach einer Bewerbung ausgewählt, die die internationalen Delegationen, besetzt mit Sportlerinnen und Sportlern sowie deren Begleitern aus 170 Ländern, vor den Spielen vier Tage in ihrer Kommune willkommen heißen.

Nach einem Anschreiben vom Landkreis Emsland an alle emsländischen Kommunen, in dem der Landkreis und der Kreissportbund (KSB) Emsland für die Projektidee werben, haben sich die Städte Lingen, Meppen und Papenburg zu einer gemeinsamen Bewerbung mit dem emslandweiten Inklusionsprojekt InduS (Inklusion durch Sport) vom KSB entschlossen.

Eine Arbeitsgruppe mit Vertretern aus den drei Städten, dem Landkreis Emsland und dem KSB hat unter Einbindung des St. Lukas-Heims Papenburg, St. Vitus-Werks Meppen und Christophorus Werks Lingen eine emsländische Bewerbung auf den Weg gebracht. Sie ist Anfang der Woche online abgeschickt worden.

Gemeinsam wurde festgelegt, dass Lingen, Meppen und Papenburg sich für je eine internationale Delegation als Gastgeber bewerben und damit das gesamte Emsland repräsentieren. Neben den individuellen Informationen beinhaltet jede Bewerbung ein gemeinsames Motivationsschreiben, eine einheitliche InduS-Projektbeschreibung und einen abgestimmten Programmentwurf für den Aufenthalt der drei internationalen Delegationen. Ein Bewerbungsvideo mit Statements von Landrat Marc-André Burgdorf, Oberbürgermeister Dieter Krone (Lingen), Bürgermeister Helmut 2 Knurbein (Meppen) und Bürgermeister Jan Peter Bechtluft (Papenburg) unterstreicht die gemeinsame Bewerbung als Gastgeberregion zu den Special Olympics World Games 2023. Eine Entscheidung, welche Kommune Gastgeber 2023 ist, wird vom Organisationskomitee Ende Dezember 2021 erwartet.

Die Special Olympics World Games finden vom 17. bis 24. Juni 2023 in Berlin statt – und damit erstmals in Deutschland. Sie werden gefördert vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sowie von der Sportmetropole Berlin. Die große Vision steht im Mittelpunkt der Weltspiele: Menschen mit und ohne Behinderung aus verschiedenen Nationen und unterschiedlichen Kulturen treffen sich und lernen sich kennen. Dabei steht nicht nur eine Begegnung des offenen Miteinanders und der gegenseitigen Wertschätzung im Vordergrund, sondern auch die inklusiven Strukturen und Aktivitäten in den Kommunen vor Ort werden vorgestellt und sollen durch diese Aktion nachhaltig gestärkt werden. Weitere Informationen zur Veranstaltung sind unter www.berlin2023.org zu finden und hier geht es zum Bewerbungsvideo.